Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Viele europäische Königin sind legendär. Man bewunderte, erinnern andere noch wie verrückt oder gewalttätig. Auf jeden Fall war jede erste Königin ein kleines Mädchen. Und das Geheimnis der Natur liegt oft in der Kindheit dieser legendären Frauen.

Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Anna österreichische

Die Königin, die wir als Geber von Diamant-Anhängern aus dem Roman von Dumas kennen, blieb in der Geschichte, vor allem, Regent für kleineren Louis XIV, als die Sonne bekannt Ihre Kindheit, trotz des Titels „Austrian“ Prinzessin hielt in Spanien, sie war die Tochter von Philip III, den gleichen, in dem die Morisken aus Spanien und Roma vertrieben wurden. König Philipp war unsterblich in sie verliebt mit unterschiedlichen Regeln und Zeremonien, und es stellte sich das Leben seiner Familie in der Hölle.

Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Kleine Prinzessin Spanien wurden in ihrer Schwere gewachsen. Day wurde von der Stunde streng gemalt, einen Schritt vom Grundstück entfernt. Sie wurden zu lachen, laufen und spielen verboten, dass es nicht ihre hohe Würde nicht beschädigt. Darüber hinaus waren die Mädchen, darunter Anna, von einem frühen Alter hart und unbequem Korsetts enges Kleid mit einem Zuge, auf dem Boden Hinter. Verdorbene Prinzessin nur in Übersee Schokolade. Später lehrte sie ihn ganz Frankreich.

Louise Mecklenburg

Königin Luise von Preußen ist bekannt, dass sie gezwungen war, Napoleon selbst zu verhandeln. Sie war es, und sie, ihr Mann, führte tatsächlich den bewaffneten Widerstand gegen das Französisch. Darüber hinaus hat es für eine seltene Schönheit bekannt, aber es war schon eine Frage der Natur, nicht Bildung.

Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Louise verlor im Alter von ihrer Mutter sechs, aber die Verletzung es nicht geschlossen oder mürrisch. Im Gegenteil, sie war fröhlich und schelmische Mädchen. Wie es sich für die Mädchen seiner Herkunft (ihr Vater aus dem Haus der Herzöge von Mecklenburg-Strelitz war), als Kind besuchte sie Hofzeremoniell, Französisch und Englisch (zweite - angesichts der Tatsache, dass es unter den preußischen Prinzessinnen englischen Könige Bräute suchen ist), die Muttersprache, Geschichte, Malerei und Klavier zu spielen. Sterne am Himmel, war es gedacht, Louise ist nicht genug, nicht zu fleißig studiert. Aber sie war sehr interessiert in der modernen Literatur. Doch mehr liebte ich Bücher, die das Herz, als der philosophische Geist und Inhalt betreffen.

Überraschenderweise zeigen die Königin immer, Louise zog sich zusammen und konsequent alle Lücken in der Ausbildung zu füllen, denn es ist nicht Themen zu erröten zu haben. Die ehemalige frivol Wives solchen Beharrlichkeit in der Arbeit, niemand erwartet.

Isabella Castile

Es ist dank Isabella von Kastilien, ging Columbus auf Entdeckungsreise über den Atlantik, und fand einen Weg nach Amerika. Das ist, wenn Isabella Spanier viele Länder in der Neuen Welt, Plünderungen und die Tötung der lokalen Bevölkerung erobert. Aber die Kindheit der Zukunft der großen Königin fand mehr als bescheiden. Sie lehrte die gleiche, so dass die meisten der anderen bemerkenswerten katholischen Mädchen: lesen, sticken und beten. Alle drei Klassen sie mochte. Sie sind gleichermaßen nützlich, um ihr verheiratet zu einem edlen Herrn oder das Kloster - das sind zwei mögliche Schicksale es ihnen war.

Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Lesen Isabella zuerst, was nur der Lehrer schlüpfte, und dann ist alles nur die in der Schlossbibliothek ist. So lernte sie von den großen Königinnen der Vergangenheit: Semiramis, Cleopatra und Theodora. Ihre Geschichten entzündet plötzlich Ehrgeiz im Herzen des Mädchens, und sie versprach sich sie eines Tages übertreffen. Nun, vielleicht nicht als herrschende Königin (dies sollte nicht), aber zumindest als Co-Herrscher. Man denke nur an sie, aber sie wirklich in einer Reihe mit diesen Königinnen bekommen!

Maria Antoinette

Königin von Frankreich, das eines der bekanntesten Opfern der Revolution Französisch worden ist, wurde in Österreich geboren und aufgewachsen. Programm für ihre Ausbildung war persönlich Mutter, Maria Theresia. Marie Antoinette war ihr fünfzehnten Kind. Es wurde angenommen, dass es buchstäblich alles von Etikette und Kunst Mathematik und mehreren Fremdsprachen kennen. Aber vor der Hochzeit mit einem Französisch-Prinz stellte sich heraus, dass für die Jahre unter der Aufsicht der besten Lehrer ausgegeben, das Mädchen lernten ... nichts. Dringend lehrte sie wieder mindestens Etikette und Französisch.

Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Cristina, Schweden Königin

Vater der König verehrte Tochter, ihr erstes Kind, und machte alle Stände von Schweden schwören, dass, wenn der König stirbt, ohne einen Sohn zu verlassen, sie ihre Mädchen Königin erkennen. Da der Sohn nicht in Eile ist, geboren zu werden, hob wenig Christina als künftigen Herrscher des Landes. Sie stellte die besten Lehrer.

Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Im Alter von zwölf Prinzessin war fließend Deutsch, Dänisch, Niederländisch, Italienisch, Spanisch, Griechisch und Latein, in der europäischen antiker Literatur und Geschichte bewandert, eine Vorstellung von Politik und militärischen Angelegenheiten hatte. Teenager fasziniert von der Astronomie und das Sammeln von Münzen. Christina Götze war Elisabeth von England.

Aber nicht alles lief reibungslos in ihrer Kindheit. In einem frühen Alter hatte sie ein paar Verletzungen. Als Ergebnis war eine Schulter sie höher ist als die andere, und sogar deutlich Christina Hinken. In Anbetracht der Tatsache, dass, wie sie von sich selbst dachte, ihre Mutter und gehasst irgendwann Christina weit weg von der Mutter zu leben bewegt, kann es das Ergebnis einer mysteriösen Verletzung zugefügten Schläge oder Misshandlungen gewesen.

Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Obwohl die Königin Christina Schweden noch mit Freude erinnern, es den Regeln letztlich kurzlebig. Abgedankt in 23 Jahren, vom Thron zugunsten seinem Vetter und niemand noch nicht weiß, den genauen Grund.

Maria Elizabeth Tudor und

Tochter von Heinrich VIII, Mary zunächst als zukünftige Königin erhoben. Zur Stärkung des Körpers ritten sie viel, aber für die Kraft des Geistes - eine Biographie der heiligen Jungfrauen und alter Krieger zu lesen. Aber es war eine ernste Bildungslücke ist besonders wichtig angesichts der Tatsache, dass sie einen Tag auf dem Thron saßen wirklich. Sie lehrte nicht die Grundlagen der Verwaltung.

Was studiert und brachte als zukünftige Königin

Ihre jüngere Schwester, die zukünftige Königin Elizabeth I, die später so bewundert, Prinzessin Cristina, hatte mehr Glück. Sie arbeitete zusammen mit seinem jüngeren Bruder, Kronprinz Edward und lernte alles, was den künftigen Herrschers erforderlich ist.